Queer-Springer SSV

Schachsportverein
für Schwule & Lesben

Osterrtsel 2010

9. Buchstabe:

Der hier gesuchte Spieler gehört in mancherlei Hinsicht zu den tragischen Figuren der Schachgeschichte. Eine besondere Tragik lag darin, dass er als einer der besten Spieler seiner Zeit lange als "der nächste Weltmeister" galt; doch sein Vorgänger hielt sich hartnäckig, und bevor es zum Titelkampf kam, tauchte plötzlich ein noch stärkerer Spieler auf der Bühne auf, der den Titel an sich riss. Er "fand sich plötzlich in der unglücklichen Lage eines Mannes mit einer großen Zukunft hinter sich", wie Ray Keene es in einem Buch ausdrückt.
Besonders kurios: seine jeweils erste Partie gegen beide Konkurrenten konnte er gewinnen; und in beiden Partien gewann er durch den Schlüsselzug Dd1-c1!!

Aber man muss nicht unbedingt Weltmeister werden, um nachkommenden Schachgenerationen im Gedächtnis zu bleiben. Der Name des Gesuchten ist heute noch auf vielfältige Weise lebendig.
Mehrere Eröffnungsvarianten tragen seinen Namen; die verblüffende Präzision, mit der er Endspiele behandeln und minimale Vorteile zum Sieg führen konnte, hat Eingang in viele Lehrbücher gefunden; und nicht zuletzt hat auch er seine "Unsterbliche Partie" (Weiß am Zug nach Td8-d2!!):

Für das Lösungswort benötigst Du den letzten Buchstaben seines Familiennamens.