Queer-Springer SSV

Schachsportverein
für Schwule & Lesben

Osterrtsel 2010

4. Buchstabe:

Der hier gesuchte Mann gehört zu den sagenumwobenen Gestalten der Schachgeschichte.
Erst mit 23 Jahren lernte er das moderne Schach kennen, kurz bevor er (unfreiwillig!) nach Europa kam. Als Analphabet konnte er keine Schachbücher lesen und konnte sich insbesondere kaum Eröffnungstheorie aneignen. Trotzdem wurde er - dank seiner unglaublichen Begabung - schon im folgenden Jahr nationaler Meister. Ein weiteres Jahr später schlug er einen Weltmeister!

In den folgenden Jahren nahm er außerordentlich erfolgreich an zahlreichen Turnieren teil und vertrat "sein" Land dreimal bei der Olympiade. Er gehörte zeitweise zu den besten zehn Schachspielern der Welt.
Jedoch, nach fünf Jahren war der Zauber vorbei. Das Genie musste Europa wieder verlassen, womit seine Schachkarriere praktisch beendet war. Einmal hörte man noch von ihm, als er ein Turnier in seiner Heimat gewann; danach nie wieder.

Wie heißt der Gesuchte?
Für das Lösungswort benötigst Du den letzten Buchstaben seines Familiennamens.