Queer-Springer SSV

Schachsportverein
für Schwule & Lesben

Osterrtsel 2010

3. Buchstabe:

Nach den Eröffnungszügen

1. e2-e4 e7-e5 2. Sg1-f3 Sb8-c6 3. Lf1-b5 d7-d6 4. d2-d4 Lc8-d7 5. Sb1-c3 Sg8-f6 6. 0-0 Lf8-e7

ergibt sich diese Stellung:

Mit 7. Tf1-e1! kann Weiß nun eine bekannte Falle stellen, die zu Materialverlust führt, falls Schwarz ahnungslos rochiert.

Wer ist der Erfinder dieser Falle, dessen Name nicht nur durch mehrere Eröffnungsvarianten bis heute jedem Spieler ein Begriff ist?

Für das Lösungswort benötigst Du den 2. Buchstaben seines Nachnamens.